Zigarettenasche setzt Bibliothek in Brand – Aufwändige Löscharbeiten im Dachgeschoss

Dachgeschossbrand Eschborn 19.10.17Ein Feuer im Dachgeschoss eines Reihenhauses beschäftigte am Donnerstagabend in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) die Feuerwehr. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern. Während das Feuer schnell gelöscht werden konnte, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten aufwändig. 50 Feuerwehrkräfte – auch aus dem Hochtaunuskreis – waren im Einsatz.

Als die Einsatzkräfte gegen 20:40 Uhr eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus einem Fenster im Dachgeschoss des Reihenhauses im Steigerwaldweg. Sämtliche Bewohner hatten das Haus bereits unverletzt verlassen. Das Dachgeschoss war jedoch tiefschwarz verraucht. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr in den Innenangriff vor.

Dachgeschossbrand Eschborn 19.10.17Über die Drehleiter und den Garten auf der Gebäuderückseite standen zwei C-Rohre im Außenangriff in Bereitschaft. Von dem Atemschutztrupp im Innenangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden, noch bevor die Flammen auf den Dachstuhl oder das Nachbarhaus übergegriffen hatten. Aufwändig gestalteten sich die Nachlöscharbeiten in dem als Bibliothek genutzten Dachgeschoss. Um die Dämmung auf Brandnester zu kontrollieren, mussten die zahlreichen Bücher unter Atemschutz teilweise um- und ausgeräumt werden.

Rund 50 Kräfte der Feuerwehren Eschborn, Niederhöchstadt und Steinbach/Taunus (Hochtaunuskreis) waren im Einsatz. Die Feuerwehr erklärte das Haus zunächst für nicht bewohnerbar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 75.000 Euro. Erste Ermittlungen zur Brandursache ergaben, dass vermutlich der fahrlässige Umgang mit Zigarettenasche Auslöser für das Feuer war.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

MerkenMerken


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 20. Oktober 2017 - 13:51 Uhr
Letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2017 - 13:52 Uhr
Tags: