Zeugen gesucht: Unbekannte beschmieren Wiesbadener Bushaltestellen mit ätzender Flüssigkeit

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

An mehreren Bushaltestellen in Wiesbaden wurden  Schriftzüge festgestellt, die von Unbekannten mit einer ätzenden Flüssigkeit aufgebracht wurden.

Ermittlungen zufolge wurden auf den Glasscheiben der Haltestellen sogenannte Tags mit den Texten „Buff this“ und „Tarif“, aufgemalt, was eine entsprechende chemische Reaktion zur Folge hatte.

Betroffen waren die Haltestellen „Ringkirche“ im Kaiser-Friedrich-Ring, Fahrtrichtung Hauptbahnhof und „Karlsbader Platz“ in Fahrtrichtung Schiersteiner Straße.

Direkt nach der Feststellung der Beschädigungen wurden die betroffenen Bushaltestellen intensiv gereinigt, sodass für die Öffentlichkeit keine Gefahr mehr bestand. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Bushaltestellen durch den oder die Täter mit der Flüssigkeit beschmiert wurden.

Nach Auskunft der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, kann eine direkte Berührung mit der Flüssigkeit oder das Einatmen der stark ätzenden Chemikalie zu gesundheitlichen Schädigungen führen. Halten Sie daher bei entsprechenden Feststellungen unbedingt Abstand und wählen Sie sofort den Notruf 112.  

Hinweisgeber, die Angaben zu den Sachbeschädigungen, den verwendeten Tags oder zu verdächtigen Beobachtungen machen können, werden gebeten, das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu informieren.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Feuerwehr Wiesbaden
Video:

Veröffentlichung: 20. Mai 2016 - 15:44 Uhr
Letzte Aktualisierung: 20. Mai 2016 - 15:44 Uhr
Tags: , , , , , , , , , ,