Zeitintensiver Einsatz in Walldorf: LKW brennt auf Wertstoffhof

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Freitag um 13:42 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf (Kreis Groß-Gerau) zu einem Wertstoffhof in die Straße An der Brücke alarmiert. Dort brannte ein LKW-Auflieger, welcher mit Restmüll beladen war.

Die Feuerwehr bekämpfte das Feuer über ein C-Rohr und über das Wenderohr der nachgeforderten Drehleiter. Somit war es möglich, von oben direkt in den Auflieger Wasser abzugeben.

Um noch besser an den tiefer liegenden brennenden Müll zu gelangen wurde dieser von einem Bagger in einen neuen Container umgeladen und abgelöscht. Während dieser Arbeit bemerkte die Feuerwehr zwei große Industriebatterien, welche sich zunächst nicht löschen ließen. Sofort wurde der Fachberater GABC des Kreises an die Einsatzstelle gerufen.

Nach Rücksprache mit dem Fachberater und einer Fachfirma konnten die Flammen der Batterien mithilfe mehrerer Pulver Löscher niedergeschlagen werden. Um ein erneutes Entflammen zu verhindern wurden die Batterien in einen weiteren Container geladen und mit Sand komplett abgeschüttet.

Um 18:50 Uhr waren alle eingesetzten Kräfte wieder in der Unterkunft und der Einsatz war beendet. Im Einsatz waren die Polizei, der Fachberater GABC, der Rettungsdienst, sowie die Feuerwehr Walldorf mit sechs Fahrzeugen und 23 Mann.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 06. November 2016 - 8:49 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. November 2016 - 8:49 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,