Zehn Personen evakuiert – Gasaustritt in Mehrfamilienhaus in Hochheim

Symbolfoto

Symbolfoto

Ein Bewohner der Massenheimer Straße in Hochheim am Main kam am Dienstag gegen 00:45 Uhr nach Hause und stellte beim Betreten des Hauses Gasgeruch fest. Nach der Verständigung der Polizei in Flörsheim wurde die Freiwillige Feuerwehr Massenheim und Hochheim am Taunus alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr und der anschließend durchgeführten Messung wurde tatsächlich ein Gasaustritt festgestellt.

Aufgrund der Tatsache, dass nicht bekannt war, wo der Gasaustritt her rührte,wurden die Anwohner des Mehrfamilienhauses, insgesamt zehn Personen darunter vier Kinder, aus den Wohnungen evakuiert und zunächst in den Fahrzeugen der Feuerwehr betreut. Bei dem betreffenden Objekt handelte es sich um ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt sieben Parteien.

Nachdem die Ursache des Lecks durch die Feuerwehr nicht eindeutig lokalisiert werden konnte, wurde der Versorgungsbetrieb Mainova verständigt und weitere Messungen, auch in den Nachbarhäusern, durchgeführt. Diese Messungen verliefen zunächst negativ. Daraufhin wurde eine Straßenarbeitskolonne verständigt, die in der Straße verschiedene Probebohrungen durchführte um den Ort des Gasaustrittes herauszufinden.

Tatsächlich konnten die Fachleute des Gasversorgers schließlich eine undichte Stelle lokalisieren. Zwischen der Zuleitung und der Gas-Hauptleitung war eine Stelle defekt, und hier strömte das Gas heraus. Die schadhafte Stelle wurde abgedichtet, und die Hauptleitung wurde sicherheitshalber abgeschaltet.

Die Arbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Erst gegen 05:30 Uhr konnten die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurück.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 03. März 2016 - 10:49 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. März 2016 - 14:35 Uhr
Tags: , , , , , , , , , ,