Vier teils schwer Verletzte bei Brand in Idstein-Dasbach

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Sonntag kam es gegen 08:15 Uhr in Idstein-Dasbach zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Vier Personen wurden dabei teils schwer verletzt.

Im Schlafzimmer eines bettlägerigen 86-Jährigen kam es zum Brand seines Bettes und der Bettdecke. Durch seine beiden im Haus wohnenden Söhne konnte der Brand gelöscht werden. Der 86-jährige wurde durch Rauchgasintoxikation und Verbrennungen so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen wurde.

Der 56-jährige Sohn wurde ebenfalls durch Rauchgasintoxikation und Verbrennungen schwer verletzt und kam in ein Wiesbadener Krankenhaus. Der 53-jährige Sohn und die 85-jährige Ehefrau erlitten leichte Verletzungen infolge eines Rauchgasintoxikation bzw. eines Schocks und kamen nach Idstein ins Krankenhaus.

Der Sachschaden in der Wohnung beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Die Feuerwehren aus Idstein, Oberseelbach und Dasbach kamen zum Einsatz. Ursächlich für das Entstehen des Brandes könnte das Anzünden einer Zigarette zusammen mit der Benutzung eines Sauerstoffgerätes sein. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei in Wiesbaden geführt.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 09. Februar 2016 - 8:30 Uhr
Letzte Aktualisierung: 09. Februar 2016 - 0:41 Uhr
Tags: