Vier teils lebensgefährlich Verletzte bei Unfall auf B275

Schwerer Verkehrsunfall B275 Taunusstein-Neuhof 16.12.15Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen sind am Mittwochvormittag auf der B275 bei Taunusstein-Neuhof insgesamt vier Personen schwer verletzt. Zwei von ihnen schweben in Lebensgefahr. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Gegen 9:40 Uhr befuhren zwei junge Frauen mit einem Geländewagen die B275 von Taunusstein-Neuhof in Richtung Idstein-Eschenhahn. Im Waldgebiet gerieten sie aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Bmw mit einem Ehrepaar konnte den Zusammenprall nicht mehr vermeiden und fuhr in die Beifahrerseite des Geländewagens, welcher anschließend umkippte.

Mit dem Einsatzstichwort “Verkehrsunfall mit vier eingeklemmten Personen” wurden Feuerwehren aus Taunusstein und Idstein sowie vier Rettungswagen, drei Notärzte, ein Rettungshubschrauber sowie LNA und OLRD alarmiert.

Schwerer Verkehrsunfall B275 Taunusstein-Neuhof 16.12.15Bei Ankunft der ersten Kräfte waren bereits drei von vier Personen durch Ersthelfer aus den Autos befreit. Der 63 Jahre alte Fahrer des Bmw war noch in seinem Fahrzeug, jedoch nicht eingeklemmt. Zu seiner schonenden Rettung entfernte die Feuerwehr beide Türen und unterstützte die Rettung.

Die 21-jährige Beifahrerin des Geländewagens kam mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Die drei anderen Schwerverletzten kamen mit Rettungswagen in Wiesbadener Krankenhäuser. Eine weitere Person schwebt nach Angaben des leitenden Notarztes ebenfalls in Lebensgefahr.

Die Feuerwehr unterstützte bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 45.000 Euro beziffert. Die Bundesstraße war nach etwa 1,5 Stunden wieder freigegeben.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Michael Ehresmann
Fotos: Michael Ehresmann / Dennis Altenhofen
Video: Michael Ehresmann / Dennis Altenhofen

Veröffentlichung: 16. Dezember 2015 - 22:19 Uhr
Letzte Aktualisierung: 16. Dezember 2015 - 22:19 Uhr
Tags: