Verdächtiger Gegenstand sorgt für Aufregung in der Wiesbadener Innenstadt

Verdächtiger Gegenstand Karlstr. 12.06.18Ein verdächtiger Gegenstand sorgte am Dienstagnachmittag in Wiesbaden für Aufregung. Da unklar war, ob von dem Gegenstand, der an der Unterseite eines Pkws befestigt war, eine Gefahr ausgeht, wurde der Bereich abgesperrt. Ein Entschärferteam des Landeskriminalamtes untersuchte den Gegenstand und konnte schnell Entwarnung geben – Es handelte sich um einen GPS-Sender.

Gegen 12:40 Uhr wurde von einem Zeugen beobachtet, wie ein Gegenstand von einer männlichen Person unter einem, in der Karlstraße parkenden Wagen angeheftet wurde. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von dem Gegenstand eine Gefahr ausgeht, wurde der Bereich um den Wagen von der Polizei abgesperrt und Spezialkräfte angefordert.

Verdächtiger Gegenstand Karlstr. 12.06.18Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA) untersuchten den Gegenstand. Schnell konnten die Entschärfer Entwarnung geben – sie konnten den Gegenstand als ungefährlichen GPS-Sender identifizieren.

Die Absperrungen, die auch die angrenzende Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule betraf, konnten draufhin gegen 16:00 Uhr wieder aufgehoben werden. Die polizeilichen Ermittlungen, warum der Sender unter dem Wagen angebracht wurde, dauern derzeit noch an.


Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

MerkenMerken


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 13. Juni 2018 - 13:54 Uhr
Letzte Aktualisierung: 13. Juni 2018 - 13:54 Uhr
Tags: