Ungewöhnlicher Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der Wiesbadener Landstraße

Verkehrsunfall Wiesbadener Landstraße 08.12.17Glück hatte am Freitag ein Radfahrer, der entlang der Wiesbadener Landstraße unterwegs war. Er wurde von einem Pkw erfasst, wurde dabei jedoch nur leicht verletzt. Der Pkw-Fahrer kollidierte anschließend noch mit einem Kleintransporter. Aufgrund des großen Trümmerfeldes war die Wiesbadener Landstraße für zwei Stunden voll gesperrt.

Ein 77-jähriger Wiesbadener war am Freitagnachmittag gegen 17:00 Uhr auf der Wiesbadener Landstraße in Richtung Biebrich unterwegs. Kurz nach der Ortseinfahrt Amöneburg verlor er nach Angaben der Polizei aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend auf dem dortigen Radweg mit einem Radfahrer. Der 51-Jährige Radfahrer aus Mainz erlitt dabei leichte Verletzungen.

Verkehrsunfall Wiesbadener Landstraße 08.12.17Der Autofahrer prallte folgend an einen nahen Laternenmast, an dem seine Türverkleidung hängen blieb. Abgelenkt von dem Zusammenstoß rollte sein Auto wieder auf die Fahrbahn, wo er letztlich noch mit einem Kleinlaster zusammenstieß. Dessen 33-jähriger Fahrer aus Mainz-Kastel blieb unverletzt. Bei dem Unfall verlor der Unfallverursacher auch das linke Vorderrad seines Wagens.

Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden der Unfallverursacher sowie der Radfahrer in umliegende Wiesbadener Krankenhäuser verbracht. Im Rahmen der erforderlichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen waren neben der Wiesbadener Berufsfeuerwehr auch mehrere Streifen der Wiesbadener Stadtpolizei eingesetzt. Die erforderliche Vollsperrung der Unfallstelle dauerte etwa zwei Stunden.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

MerkenMerken


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 10. Dezember 2017 - 16:03 Uhr
Letzte Aktualisierung: 10. Dezember 2017 - 16:03 Uhr
Tags: