Umgekippter LKW auf der A67 sorgt für Vollsperrung

Symbolfoto

Symbolfoto

Gegen 05:15 Uhr kam es Montagmorgen auf der A67 zwischen dem Darmstädter Kreuz und der Anschlussstelle Büttelborn zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der 52-jährige Fahrer eines 40-Tonner LKW mit Anhänger, der Granulat geladen hatte, kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, entwurzelte hierbei im Böschungsbereich eine 15 Meter hohe Birke und fuhr wieder auf die Fahrbahn zurück. Dort kippte der Lkw des Lastzuges auf die rechte Seite und kam mit dem Zugfahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen liegend zum Stillstand. Der Anhänger kam im Böschungsbereich zum Stehen.

Der 59-jährige Fahrer eines VW Transporters aus Rheinlandpfalz der sich alleine im Fahrzeug befand, erkannte den querliegenden Lkw zu spät und stieß mit der Beifahrerseite gegen dessen Front und blieb stark beschädigt mit eingedrückter Beifahrerseite quer auf der linken Fahrspur stehen.

 Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leichtverletzt. Der Schaden wird auf ca. 100.000 Euro beziffert. Ladung trat bei dem Unfall nicht aus.


Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 06. Oktober 2014 - 20:35 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. Oktober 2014 - 20:35 Uhr
Tags:

Schreibe einen Kommentar