Trauer um „Vroni“

häde5
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten arbeiten in Teams und durchstehen gemeinsam Extremsituationen. Bei gemeinsamen Schichten von bis zu 24 Stunden wachsen die Einsatzkräfte zusammen. Im Einsatz greift eine Hand wie selbstverständlich in die andere, man kocht, lebt und lacht gemeinsam. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass viele hierbei von einer „Familie“ sprechen.

Vergangene Woche hat die Feuerwehr Wiesbaden ein ganz besonderes Familienmitglied verloren. Veronika „Vroni“ Häde starb völlig unerwartet im Alter von nur 31 Jahren. Vroni war seit mehreren Jahren Einsatzkraft der Berufsfeuerwehr und Regionalvertreterin des Netzwerk Feuerwehrfrauen.

Wie die meisten kannten wir sie als lebenslustige, engagierte und sympathische Frau, die ihr Herz am rechten Fleck trug, von der sich keiner vorstellen kann und will, sie nicht mehr wiederzusehen. Vor etwa einem Monat durften wir ihr noch zur Geburt eines gesunden Sohnes gratulieren. In ihm und den vielen Erinnerungen an sie wird sie weiterleben.

Das Team von Wiesbaden112 trauert in tiefer Betroffenheit mit den Kameraden und Kameradinnen der FF Baumbach und der Feuerwehr Wiesbaden sowie der Familie und den Freunden von Vroni.

Den Verwandten und Freunden wünschen wir in dieser Zeit alle Kraft der Welt.

Du bist nicht mehr da, wo du warst – aber du bist überall, wo wir sind.(Victor Hugo)

Traueranzeige-FamilieTraueranzeige_FFBaumbach


Redaktion: admin
Fotos: Wiesbaden112.de (Archiv)
Video:

Veröffentlichung: 24. Februar 2014 - 15:59 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. September 2014 - 16:35 Uhr
Tags: