Tomatenlaster kippt auf der A3 um – Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Folgeunfällen

Unfall Tomatenlaster A3 Kelsterbach 13.06.15Ein umgestürzter Tomatenlaster sorgte am Samstag für erhebliche Behinderungen auf der A3. Bei zwei Folgeunfällen wurde eine Person getötet und zwei Personen schwer verletzt. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei überfuhr bei den Aufräumarbeiten einen Kollegen. Zuvor hatte ein 78-Jähriger das Stauende übersehen und war in zwei vorrausfahrende Autos gekracht.

Die Unfallserie begann am frühen Samstagmorgen auf der A3 zwischen dem Mönchhoff-Dreieck und dem Frankfurter Flughafen: Ein mit 16 Paletten beladener Lkw kippte kurz vor 02:30 Uhr in Höhe Kelsterbach (Kreis Groß-Gerau) um. Die Tomaten verteilten sich auf der Autobahn und blockierten, ebenso wie der querliegende Sattelzug, die Fahrbahnen. Die Feuerwehr Raunheim und der Rettungsdienst und der DRK OV Raunheim-Kelsterbach versorgten den Lkw-Fahrer, der in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Folgeunfall A3 Kelsterbach 13.06.15Die Aufräumarbeiten gestalteten sich langwierig. In Handarbeit mussten die Tomaten aufgesammelt werden, bevor das Lkw-Gespann schließlich aufgerichtet und abgeschleppt werden konnte. Stundenlang waren zumeist zwei Spuren gesperrt – zeitweise musste die Autobahn voll gesperrt werden.

Als die Aufräumarbeiten gegen 17:00 Uhr fast beendet waren, geschah ein tragisches Unglück. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei überrollte mit seinem Mercedes Vario einen Kollegen. Die Feuerwehr Frankfurt und der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ rückten an. Der Arbeiter war aber so schwer verletzt worden, dass er trotz umfangreicher Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

78-Jähriger übersieht Stauende

VU A3 Massenheim 13.06.15Zuvor hatte es am Stauende bereits einmal heftig gekracht. Ein 78-jähriger Mercedes-Fahrer aus Leverkusen übersah gegen 11:00 Uhr auf der A3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Anschlussstelle Raunheim das Stauende in Höhe von Hochheim-Massenheim und fuhr auf dem linken Fahrstreifen nahezu ungebremst auf das Fahrzeugheck eines 59-Jährigen aus Düsseldorf auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurder der Düsselsdorfer auf seinen niederländischen Vordermann aufgeschoben.

Die Beifahrerin des niederländischen Fahrzeugs zog sich leichte Verletzungen zu. Durch den starken Aufprall wurden der Mercedes-Fahrer und seine 74-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Feuerwehr Hofheim rückte zusammen mit sechs Rettungswagen und zwei NotärztenVU A3 Massenheim 13.06.15 aus dem Main-Taunus- und Rheingau-Taunus-Kreis an, um die sechs beteiligten Personen zu versorgen und in Krankenhäuser zu bringen.

Da große Mengen Kraftstoff aus den Unfallfahrzeugen austraten, musste der linke und mittlere Fahrstreifen bis circa 14:00 Uhr gesperrt und aufwendig gereinigt werden. Der Verkehr wurde über eine Spur durch die Unfallstelle hindurch geleitet – zeitweise musste die Autobahn voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro und ein etwa 11 Kilometer langer Rückstau.

Unfall + Folgeunfall Tomatenlaster A3 Kelsterbach

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Auffahrunfall A3 Massenheim

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Michael Seeboth / Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 13. Juni 2015 - 21:07 Uhr
Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2015 - 10:45 Uhr
Tags: