tödlicher Gebäudebrand in Heidenrod-Dickschied

In Heidenrod-Dickschied kam es am Samstag zu einem tragischen Feuer in einem Wohnhaus. Zwei Personen starben bei dem Feuer. Auch das Großaufgebot der Feuerwehr konnte das Haus nicht mehr retten. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit die Brandursache. Der Landrat würdigt die Arbeit der Feuerwehrleute.

22-02-2020 Heidenrod Gebäudebrand (48 von 48)

Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Haus in Heidenrod-Dickschied am Samstagabend in Brand. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Aufgrund der erschwerten Wasserversorgung wurden wasserführende Fahrzeuge aus der Umgebung an die Einsatzstelle gerufen. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte eine Ausweitung des Brandes auf umstehende Gebäude verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

22-02-2020 Heidenrod Gebäudebrand (48 von 48)

Während der Löscharbeiten wurden zwei leblose Personen im Haus festgestellt. Eine Person war der 75-Jährige Bewohner des Hauses, die zweite Person konnte noch nicht identifiziert werden. Sowohl die Nachbarn und Angehörigen als auch die Rettungskräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wurden nach dem Einsatz durch Notfallseelsorger betreut.

Der Sachschaden sowie die Brandursache ist derzeit noch unklar und wird durch die Kriminalpolizei noch ermittelt. Auch der Bürgermeister von Heidenrod und der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Frank Kilian, kamen an die Einsatzstelle um die Arbeit der Ehrenamtlichen zu würdigen und für die besorgten Bürger ansprechbar zu sein.

 

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Robin von Gilgenheimb
Fotos: Robin v. Gilgenheimb
Video:

Veröffentlichung: 27. Februar 2020 - 17:34 Uhr
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2020 - 17:34 Uhr
Tags: , , , , , ,