Tierrettung in Niederwalluf: Feuerwehr hilft Pferd auf die Beine

Tierrettung NiederwallufAm frühen Donnerstagmorgen war ein Pferd in einer Stallung im Hohlweg in Niederwalluf ausgerutscht. Zwischen zwei Pferdeboxen blieb es so unglücklich liegen, dass es aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen konnte. Ebenso erfolglos waren die Bemühungen des Hof- und Pferdebesitzers. Auch ein herbeigerufener Tierarzt konnte dem Pferd nicht auf die Beine helfen.

Gegen 9 Uhr wurde schließlich die Freiwillige Feuerwehr Niederwalluf alarmiert. Um dem Pferd wieder aufhelfen zu können, wurden auch die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Eltville und der Tierrettungssatz der Berufsfeuerwehr Wiesbaden nachgefordert.

Tierrettung Niederwalluf Auch der Brandschutzaufsichtsdienst des Rheingau-Taunus-Kreises sowie der Direktionsdienst und der Einsatzleitdienst der Wiesbadener Berufsfeuerwehr machten sich ein Bild von der Lage. Der Tierarzt versorgte das Pferd währenddessen medizinisch.

Mit vereinten Kräften konnte das Pferd schließlich ohne das angeforderte Hebegeschirr aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die 22 Feuerwehrkräfte beendet und dem Pferd ging es nach Auskunft des Tierarztes wieder gut.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Feuerwehr Wiesbaden
Video:

Veröffentlichung: 03. Januar 2014 - 0:13 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2014 - 0:13 Uhr
Tags: , ,