Tatverdächtiger auf der Flucht tödlich verunglückt

Symbolfoto

Symbolfoto

Am frühen Samstagabend kam es gegen 18:20 Uhr in Trebur-Geinsheim im Rahmen häuslicher Gewalt zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Nach Streitigkeiten stieß ein 36-jähriger Mann seine 48-jährige Ehefrau die Treppe hinunter und versuchte mehrfach auf die am Boden liegende Frau mit einem Messer einzustechen. Hierbei erlitt die Frau Schnitt- und Stichverletzungen am Hals.

Sie konnte flüchten und die Polizei verständigen. Der Täter flüchtete mit seinem Pkw Mazda. Das Fahrzeug konnte im Zuge der Fahndung im Bereich Langen gesichtet werden. Der Fahrer missachtete Anhaltezeichen  und  fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf der A661 in Richtung Frankfurt.

Etwa in Höhe der Anschlussstelle Kaiserlei geriet er mit seinem Fahrzeug  ohne Fremdeinwirkung ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Hierbei erlitt er tödliche Verletzungen.

Die Kriminalpolizei aus Rüsselsheim hat die Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdeliktes übernommen. Der tödliche Verkehrsunfall wurde von der Polizeiautobahnstation Frankfurt aufgenommen.


Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 31. Juli 2016 - 11:29 Uhr
Letzte Aktualisierung: 31. Juli 2016 - 11:34 Uhr
Tags: