Stauende am Schiersteiner Kreuz übersehen: Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall

Symbolfoto

Symbolfoto

Auf der A66 zwischen der Anschlußstelle Biebrich und dem Schiersteiner Kreuz kam es am Montagabend gegen 20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

Eine 23-jährige Opel-Fahrerin aus Mainz übersah das Stauende vor ihr und fuhr nahezu ungebremst auf ihren Vordermann auf, eine 58-jährige BMW-Fahrerin aus Mainz. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 58-Jährige auf einen weiteren Pkw aufgeschoben. Der Opel kam von der Fahrbahn ab und blieb schräg auf der Leitplanke stehen.

Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Erbenheim wurden zunächst mit dem Stichwort „Verkehrsunfall – eingeklemmte Person“ alarmiert. Glücklicherweise war aber niemand eingeklemmt. Zwei der drei Fahrzeugführer wurden mit schweren Verletzungen von einem Notarzt und zwei Rettungswagen behandelt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 22.000 Euro. Die A66 musste in Fahrtrichtung Rüdesheim zeitweise voll gesperrt werden. Daher kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 18. Februar 2014 - 0:52 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. Februar 2014 - 0:52 Uhr
Tags: , , , ,