SEK rückt wegen Familienstreitigkeiten an

In der Bierstädter Straße in Wiesbaden kam es am Sonntagabend zu einem größeren Polizeieinsatz, infolgedessen ein Wiesbadener festgenommen werden konnte. Nach familiären Streitigkeiten drohte ein 47-Jähriger mit der Anwendung von Gewalt. Die Polizei wurde gegen 21:00 Uhr darüber informiert, dass sich der Ehemann alleine, aber möglicherweise bewaffnet im Haus in der Bierstädter Straße befindet. Die Ehefrau befand sich zu diesem Zeitpunkt samt den Kindern nicht mehr im Haus.

Um die Möglichkeit einer Eigengefährdung zu minimieren, kamen Spezialeinsatzkräfte der Polizei zum Einsatz und der Bereich Bierstadter Straße/Moltkering wurde weiträumig abgesperrt. Nach einer Kontaktaufnahme durch die Spezialeinsatzkräfte, zeigte sich der Mann kooperativ und konnte widerstandslos festgenommen werden.

Bei dem Polizeieinsatz wurde niemand verletzt. Der Festgenommene wurde zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen zum zuständigen Revier verbracht. In der Wohnung konnte ein Luftgewehr aufgefunden werden. Dem Mann droht nun ein Strafverfahren. Die weiträumigen Sperrungen konnten gegen 01:15 Uhr aufgehoben werden.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 02. April 2019 - 7:48 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. April 2019 - 7:48 Uhr
Tags: