SEK-Einsatz in Geisenheim: Gemeldetes Feuer entwickelt sich zu Gefahrenlage

Gefahrenlage Geisenheim 01.03.17Am Mittwochmorgen kam es in Geisenheim zu einer Gefahrenlage mit suizidalem Hintergrund. Zunächst rückte die Feuerwehr zu einem gemeldeten Gebäudebrand aus. Später musste das Spezialeinsatzkommando der Polizei die Situation lösen.

Gegen 06:00 Uhr wurde der Polizei und Feuerwehr durch einen Bewohner eines Wohnhauses in der Steinheimerstraße ein Feuer gemeldet. Das Feuer soll durch einen weiteren Bewohner gelegt worden sein. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte kein Feuer, sondern lediglich Brandgeruch festgestellt werden.

Gefahrenlage Geisenheim 01.03.17Als die Polizei versuchte, Kontakt zu dem Verursacher aufzunehmen, reagierte dieser höchst aggressiv und verbarrikadierte sich in seiner Wohnung. Darüber hinaus sprach er die Drohung aus, dass jeder der hereinkommt von ihm getötet werden würde. Anschließend wolle er sich selber töten. Offensichtlich war der Mann entweder verwirrt oder stand unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Der Bereich um das Haus wurde abgesperrt und Spezialkräfte der Polizei verständigt. Diese verhandelten zunächst mit dem 25-jährigen Mann aus dem Rheingau. Als dies wenig erfolgversprechend war, erfolgte die Festnahme. Weder der 25-Jährige, noch die eingesetzten Beamten wurden dabei verletzt. Der Mann befindet sich nun im Polizeigewahrsam und wird vermutlich im Lauf des Tages an eine psychiatrische Einrichtung überstellt.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 01. März 2017 - 15:42 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. März 2017 - 16:13 Uhr
Tags: