Schwerer Alleinunfall: Pkw landet auf Fahrerseite – Fahrer eingeschlossen

Die Feuerwehr musste einen Fahrzeugführer am Sonntagmittag aus seinem Pkw, der auf der Fahrerseite liegengeblieben ist, befreien. Probleme mit der Rettungsgasse gab es keine, aber Gaffer bremsten oftmals den Verkehr ab.

Am Sonntagmittag kommt ein Pkw-Fahrer auf der A3 in Fahrtrichtung Köln gegen 14:30 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Niedernhausen aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab. Zeugen können beobachten, wie der Fahrer geradeaus fährt, statt dem Kurvenverlauf zu folgen. Dabei fährt er den rechtsseitig gelegenen Erdwall herauf, bleibt an einem Baumstumpf hängen und kippt mit seinem Fahrzeug schließlich nach links auf die Fahrerseite.

Er bleibt ansprechbar, muss aber auf Grund der Lage des Fahrzeuges von der Feuerwehr schonend befreit werden. Nach der Erstversorgung wird er in ein Krankenhaus nach Wiesbaden verbracht, wo er stationär mit multiplen Verletzungen aufgenommen wird.

An dem Fahrzeug entstand ein totaler Sachschaden im Wert von rund 25.000€. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, werden zwei Fahrstreifen der A3 für rund drei Stunden gesperrt. Es kommt zu einem Rückstau bis zum Wiesbadener Kreuz.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Dennis Altenhofen
Video:

Veröffentlichung: 08. Oktober 2018 - 8:54 Uhr
Letzte Aktualisierung: 08. Oktober 2018 - 8:54 Uhr
Tags: