Schwerer Alleinunfall am Ortsausgang Rüdesheim – Fahrerin kracht gegen Hindenburgbrücke

Bei einem schweren Alleinunfall auf der B42 wurde in der Nacht zum Sonntag am Ortsausgang Rüdesheim eine Person schwer verletzt. Sie war aus Fahrtrichtung Wiesbaden kommend im gegenüberliegenden Straßengraben gelandet. Die Fahrerin war nicht eingeklemmt, musste jedoch schnellstmöglich aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die B42 war voll gesperrt.

Alleinunfall B42 Rüdesheim 11.11.18

Eine 26-jährige Fahrzeugführern aus dem Rheingau-Taunus-Kreis fuhr gegen Mitternacht mit ihrem Hyundai Tucson die B42 aus Richtung Geisenheim in Richtung Rüdesheim. Kurz vor Rüdesheim kam sie von der Fahrbahn ab und stieß mit ihrem Fahrzeug gegen eine alte Eisenbahnbrücke, die Hindenburgbrücke. Von dort prallte sie mit ihrem Fahrzeug ab, fuhr circa 20 Meter eine leicht abschüssige Böschung hinunter und kam an einem Zaun zum Stillstand.

Alleinunfall B42 Rüdesheim 11.11.18

Die Fahrerin erlitt schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Sie wurde nicht in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, musste aber mittels einer schnellen Rettung von der Feuerwehr Rüdesheim aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Hierzu wurde mit hydraulischem Rettungsgerät die B-Säule sowie die daran befestigte Tür entfernt. Durch einen Rettungswagen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Fabian Klein
Video:

Veröffentlichung: 11. November 2018 - 15:57 Uhr
Letzte Aktualisierung: 11. November 2018 - 15:57 Uhr
Tags: