Schwelbrand in Doppelhaushälfte

Symbolfoto

Symbolfoto

Vermutlich ein technischer Defekt war die Ursache für einen Schwelbrand, bei dem am Sonntagabend gegen 23:30 Uhr in Hofheim (Main Taunus Kreis) Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand.
In der Hasengasse, im Stadtteil Diedenbergen, hatten die Bewohner einer Doppelhaushälfte Brandgeruch festgestellt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehren Hofheim sowie Hofheim-Diedenbergen waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Diese löschten das Feuer im Keller des Hauses, wo ein kurz zuvor benutzter Akkubohrer offenbar in Brand geraten war.

Trotz des großen Schreckens konnten die kurzzeitig evakuierten Bewohner nach Abschluss der Löscharbeiten und nach einer ausreichenden Belüftung des Gebäudes wieder in ihr Haus zurückkehren. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes standen während der Löscharbeiten in Bereitstellung.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 14. April 2015 - 9:50 Uhr
Letzte Aktualisierung: 14. April 2015 - 9:50 Uhr
Tags: , , , ,