Schulausflug auf Limeserlebnispfad endet mit Leichenfund

Ein Schulausflug von Siebtklässlern einer Wiesbadener Schule endete am Mittwochvormittag mit dem Fund einer Leiche auf dem berühmten Limeserlebnispfad am Großen Feldberg im Hochtaunus. Beim Abstieg vom Sandplacken in Richtung Römerkastell Saalburg (Bad Homburg) wurden die Schüler im Wald fündig. Die Lehrkräfte verständigten sofort die Polizei. Die Kinder wurden anschließend an der Saalburg durch Notfaalseelsorger betreut, bevor sie mit Reisebussen die Heimreise antraten.

Schulausflug endet mit Leichenfund

Am Mittwoch erhielt die Polizei um 10:12 Uhr Mitteilung über den Fund einer Leiche im Bereich des Feldberggebietes zwischen „Sandplacken“ und Saalburg. Mitteiler war einer von zwei Lehrern, welcher auf dem Limesweg mit einer Gruppe von 12- und 13-jährigen Kindern in Richtung Saalburg-Römerkastell wanderte. Die Schüler der Jahrgangsstufe 7 der Diltheyschule entdeckten die verweste Leiche im Unterholz entlang des Erlebnispfades.

Schulausflug endet mit Leichenfund

Der Lehrer wartete auf das Eintreffen der Polizei. Die Kinder wurden von der zweiten Lehrkraft unverzüglich weitergeführt. In der Saalburg wurden sie vom Rettungsdienst und Notfallseelsorgern betreut, bevor sie mit Reisebussen die Heimreise antraten.

Schulausflug endet mit Leichenfund

Der männliche Leichnam lag bekleidet im Bereich des Unterholzes und war augenscheinlich schon länger tot. Die Identität des Toten und die Todesursache ist noch unklar. Hinweise auf eine Gewalttat lagen zunächst nicht vor. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Max See
Video:

Veröffentlichung: 23. August 2018 - 11:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 23. August 2018 - 11:23 Uhr
Tags: