Rauchmelder verhindert schlimmeres

Symbolfoto

In einer Altenwohnanlage in der Toni-Sender-Straße in Sossenheim kam es in der Nacht zum Samstag zu einem Feuer in einem Wohnung. Dabei wurde eine Bewohnerin verletzt.

Die Bewohnerin wurde um kurz nach Mitternacht durch das schrille Piepen ihres Rauchwarnmelders geweckt. Über ihr Hausnotrufsystem alarmierte sie anschließend die Feuerwehr. Die Feuerwehr musste die Wohnungstüre aufbrechen und die Frau aus der Wohnung retten. Sie wurde an den Rettungsdienst übergeben und in eine Klinik gebracht. Anschließend wurde das Feuer im Bereich ihres Bettes gelöscht und der Brandrauch mit Lüftern aus der Wohnung entfernt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro

Auch in diesem Fall hat ein Rauchwarnmelder Leben gerettet und größeren Schaden verhindert. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

 


Redaktion: Dennis Meißner
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 06. Mai 2017 - 13:50 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2017 - 13:07 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,