Pkw rollt auf der Maaraue in den Rhein

Am Montagvormittag gegen 09:40 Uhr stellte eine Fahrerin ihren Pkw in Längsrichtung der Franziska-Retzinger-Promenade auf der Maaraue ab und begab sich daraufhin auf das Werftgelände. Aus bisher ungeklärter Ursache rollte der Pkw in Höhe der oberstromigen Schiene der Hellinganlage über die Ufersteine in den Rhein und trieb in einem Abstand von rund zwei bis drei Metern vom Ufer entfernt zu Tal. Durch Mitarbeiter der Werft konnte der Pkw mittels einer Leine und eines Fliegerhakens gesichert werden. Nach wasserseitiger Absicherung der eingetroffenen Bootsstreife am Einsatzort wurde der Pkw durch die Werftmitarbeiter zur Hellinganlage zurückgezogen und auf das Werftgelände gehievt.

Die ersten Ermittlungen nach der Bergung ergaben, dass sich der Schalthebel des Pkw in der Neutralstellung befand und die Feststellbremse nur bis zur zweiten Einrastung angezogen war. An dem Pkw entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Eine Verunreinigung durch ausgetretene Betriebsstoffe wurde nicht festgestellt. Der Vorfall wurde durch einen Zeugen wahrgenommen, der sich als Spaziergänger zur Tatzeit auf der Promenade befand.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 06. August 2018 - 19:07 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. August 2018 - 19:18 Uhr
Tags: