Pkw kommt von der A3 ab und landet neben der L3017 bei Breckenheim

Ein Chevrolet Nubira kam am Sonntagabend von der A3 ab, flog durch ein Gebüsch und blieb auf dem Dach im Straßengraben der L3017 bei Wiesbaden-Breckenheim liegen. Der 24-jährige Fahrer aus dem Landkreis Coburg (Bayern) konnte sich selbst aus seinem Unfallwagen befreien und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die L3017 musste voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Der 24-jährige Fahrer war gegen 21:30 Uhr mit seinem Chevrolet Nubira auf der A3 in Richtung Köln unterwegs, als er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Pkw verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er fuhr über eine Wiese und durch ein Gebüsch, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben der L3017 liegen.

Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit der Meldung „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf die Landesstraße aus. Dass der Pkw von der Autobahn abgekommen war, stellten die Einsatzkräfte erst vor Ort fest. Der 24-Jährige hatte sich selbst aus seinem Unfallwagen befreien können. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die L3017 musste zwischen den beiden Breckenheimer Kreiseln voll gesperrt werden, bis das Unfallfahrzeug abgeschleppt war. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 10. Dezember 2018 - 11:54 Uhr
Letzte Aktualisierung: 10. Dezember 2018 - 11:56 Uhr
Tags: