Pkw kollidieren auf B519-Kreuzung – Wartender Motorradfahrer wird erfasst und überrollt

Die Verkettung unglücklicher Umstände wurde am Samstagnachmittag einem Motorradfahrer auf der B519 Höhe Kelkheim zum Verhängnis. Der 21-Jährige wurde von einem Pkw erfasst, auf einen anderen Pkw geschleudert und schließlich von einem weiteren Pkw überrollt. Er verstarb in der Nacht im Krankenhaus.

Schwerer Motorrad VU Kelkheim 19.01.2019

Zu dem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag gegen 15:25 Uhr auf der B519 zwischen den Kelkheimer Ortsteilen Hornau und Münster. Der 21-jähriger Kelkheimer befand sich mit seinem Motorrad auf der Linksabbiegerspur von der B519 in die Straße „Auf dem Busch“. Während der Motorradfahrer wartete, um abbiegen zu können, fuhr eine 37-jährige Frankfurterin aus der Straße „Auf dem Busch“ nach links aus, um in Richtung Königstein zu fahren. Hierbei übersah sie einen VW Bus, der aus Fahrtrichtung Königsstein heranfuhr. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen.

Schwerer Motorrad VU Kelkheim 19.01.2019

Der VW Bus erfasste daraufhin den, noch auf der Abbiegespur wartenden Motorradfahrer frontal. Der 21-Jährige wurde nach hinten auf ein weiteres wartendes Fahrzeug, einen Audi A3, geschleudert und fiel auf die Fahrbahn. Dort wurde er von einem auf der Geradeausspur befindlichen Range Rover, der die B519 in Richtung Königsstein befuhr, überrollt.

Die erste Meldung, der Motorradfahrer sei unter dem Range Rover eingeklemmt, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Jedoch wurde der Fahrer mehrere Meter mitgeschleift, bevor der Range Rover zum Stehen kam. Bei Eintreffen der Rettungskräfte wurde der 21-Jährige schon durch Ersthelfer versorgt. Der Motorradfahrer wurde durch die Rettungskräfte mit schwersten Verletzungen in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht seinen schweren Verletzungen erlag.

Schwerer Motorrad VU Kelkheim 19.01.2019

Die B519 war während der Unfallaufnahme bis in die Abendstunden voll gesperrt. Durch einen Polizeihubschrauber wurden Luftaufnahmen der Unfallstelle angefertigt. Ein Gutachter wurde hinzugezogen, der den Unfallhergang rekonstruierte. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen hat der Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus übernommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Kelkheim unter (06195) 6749-0 in Verbindung zu setzen.

Im Einsatz waren mehrere Rettungswagen und Notärzte sowie die Feuerwehr Kelkheim und die Polizei. Für die Betreuung der Unfallbeteiligten war ein Team der Notfallseelsorge vor Ort.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Maximilian See
Video:

Veröffentlichung: 20. Januar 2019 - 11:12 Uhr
Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2019 - 13:19 Uhr
Tags: