PKW durchbricht Kontrollstelle in Mainz – Zwei Polizeibeamte bei Verfolgungsfahrt verletzt

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Donnerstag Nachmittag kam es im Rahmen einer Verfolgungsfahrt zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Polizeibeamte verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen führte die Mainzer Polizei eine Kontrollstelle in der Max-Hufschmidt-Straße durch, als der Fahrer eines Pkw VW-Passat die Anhaltezeichen der Polizeibeamten missachtete und in Richtung Weisenau flüchtete.

Die Besatzung eines Funkstreifenwagens nahm umgehend die Verfolgung des Fahrzeugs auf. Im Rahmen dieser Verfolgungsfahrt kam es in der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung, bei dem die beiden Insassen des Streifenwagens verletzt wurden. Das verfolgte Fahrzeug konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung in unmittelbarer Nähe verlassen aufgefunden werden.

Sofort wurde eine großflächige Fahndung nach dem Flüchtigen gestartet. Im Einsatz waren insgesamt 20 Polizeibeamte, die Diensthundestaffel des Polizeipräsidiums Mainz und ein hessischer Polizeihubschrauber. Die beiden verletzten Polizeibeamten wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Der flüchtige Autofahrer, hat sich dann am gestrigen Abend bei der Polizei in Mainz gestellt. Es handelt sich um einen 28-Jährigen aus Mainz. Als Grund für die Flucht vor der Polizei gab der junge Mann an, derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Die Ermittlungen dauern an.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 18. März 2016 - 11:01 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. März 2016 - 11:01 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , ,