Pkw brennt auf A3 aus – Sechs Folgeunfälle im Rückstau

Ein komplett ausgebrannter Pkw, mehrere Verletzte und sechs weitere Unfälle im Rückstau waren das Ergebnis von einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen am Montagabend im Feierabendverkehr auf der A3 in Höhe Wiesbaden-Breckenheim

Kurz vor 18:00 Uhr im Feierabendverkehr ereignete sich Auffahrunfall auf der A3 zwischen Wiesbadener Kreuz und Raststätte Medenbach in Fahrtrichtung Köln. Es waren vier Fahrzeuge am Unfall beteiligt, eines stand davon im Vollbrand. Glücklicherweise konnten alle Fahrzeuginsassen ihre Fahrzeuge rechtzeitig verlassen. Es wurden vier verletzte Personen vom Rettungsdienst versorgt und im Anschluss in Wiesbadener Kliniken gebracht.

Mit dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wiesbaden konnte das brennende Fahrzeug schnell abgelöscht werden. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Arbeiten des Rettungsdienstes und der Feuerwehr war die Autobahn gesperrt. Dies hatte natürlich einen kilometerlangen Rückstau zur Folge. Eingesetzt waren mehrere Rettungs- und Notarztfahrzeuge, die Einsatzleitung Rettungsdienst sowie die Berufsfeuerwehr Wiesbaden.

Es bildete sich ein Stau von zehn Kilometern bis zum Autobahndreick Mönchhof. Infolge ereigneten sich sechs weitere Verkehrsunfälle mit insgesamt 13 Fahrzeugen, einer leichtverletzten Person und einem Gesamtschaden von 48.900€. Gegen 23:00 Uhr löste sich der Stau auf.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Dennis Altenhofen
Video:

Veröffentlichung: 07. November 2018 - 19:21 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. November 2018 - 19:22 Uhr
Tags: