Mit über 3,0 Promille Kontrolle verloren und in Böschung gerutscht

Symbolfoto

Symbolfoto

In der vergangenen Nacht verlor ein 25-jähriger PKW-Fahrer auf der L3023 zwischen Idstein und Heftrich (Rheingau-Taunus-Kreis) die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und rutschte in die Böschung. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Der Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis war gegen 01:00 Uhr auf der Escher Straße aus Idstein kommend in Richtung Heftrich unterwegs. Auf Höhe der sogenannten Felsenkurve kam der Fahrzeugführer dann ins Schleudern. Nach einer kurzen Weiterfahrt blieb er am Fahrbahnrand stehen.

Die alarmierte Streife erkannte, dass der Man augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Bei einem durchgeführten Atemalkoholtest wurde ein Wert von über 3,0 Promille festgestellt. Der 25-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht, wo ebenfalls eine Blutentnahme durchgeführt wurde


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 04. April 2015 - 10:01 Uhr
Letzte Aktualisierung: 04. April 2015 - 10:01 Uhr
Tags: