Mit Linienbus auf Pferdekoppel gelandet

Symbolfoto

Symbolfoto

Bei einem Unfall auf der L3017 zwischen Delkenheim und Hochheim landete am Dienstag ein 32-jähriger Busfahrer mit seinem Linienbus auf einer Pferdekoppel und verursachte einen Schaden von rund 20.000 Euro.

Der Bus war gegen 19:30 Uhr auf der Soonwaldstraße aus Delkenheim kommend in Richtung L3017 unterwegs. An der Einmündung zur Landesstraße hätte er Richtung Wallau abbiegen müssen. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr er stattdessen mit seinem Bus nahezu ungebremst über die Landesstraße hinweg in den gegenüberliegenden Erdhang, durchbrach den Zaun einer Koppel und kam auf der Wiese zum Stehen.

Der Fahrzeugführer und mehrere Fahrgäste wurden durch den Aufprall leicht verletzt, konnten das Krankenhaus jedoch nach kurzer ambulanter Behandlung wieder verlassen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ – der Busfahrer stand nicht unter Alkoholeinfluss. Der Fahrer selbst konnte auf Nachfrage nicht erklären, warum er den Abzweig verpasst hatte.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 24. Oktober 2013 - 14:48 Uhr
Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2013 - 14:48 Uhr
Tags: , ,