Lorch: Befürchtete Eskalation nur ein Produkt von Emotionen und Gerüchten – Stadtverordnetenversammlung einstimmig

In unserem Bericht vom Montag hatten wir berichtet, dass die Feuerwehr eine Eskalation bei der bevorstehenden Stadtverodnetenversammlung befürchtet. Die Befürchtung: Ein Antrag der SPD/FWG solle den Anbau verhindern und einen Neubau herbeiführen. Wie Sebastian Busch (SPD) bereits am Montag ankündigte, stellte sich diese Sorgen als vollkommen unbegründet dar.

Die Stadtverordnetenversammlung stimmte einstimmig über die Bauleitplanung und den Tausch eines Grundstücks und ebnete damit weiterführend den bisherigen einstimmigen Weg für einen Anbau. Ein befürchteter Antrag wurde zu keiner Zeit öffentlich. Damit haben alle beteiligten Parteien sowie die Feuerwehr keinen Kompromiss, sondern Zufriedenheit erzielt.

Damit zeigten sich die Sorgen und Emotionen der Feuerwehrleute, die in großer Zahl anwesend waren, als unbegründet. Für die Sorgen der Feuerwehr hatte offenbar die Abstimmung des Haupt- und Finanzausschusses zu Ihrem Thema gesorgt. Hier war der Antrag zwar nicht abgelehnt worden, jedoch nur knapp mit 2 JA, 2 NEIN und einer Enthaltung. Zusätzlich gab es hier die mündliche Anfrage zum Verschieben des Tagesordnungspunktes mit Ziel der Überprüfung des Baus gemäß DIN-Vorgaben.

Ein normaler Vorgang in der Politik, in der verschiedene Meinungen und Ansichten zusammengeführt werden, jedoch mitunter für Gerüchte und Emotionen sorgen können, wenn Nein-Stimmung und Anträge als Zeichen gewertet werden.

Hinzu kommt ein offensichtlicher Disput zwischen den Feuerwehrkameraden und einem Stadtrat der FWG, der während der Sitzung kurzzeitig aufflammt. Sebastian Busch (SPD) fasst das Ergebnis nüchtern und zutreffend in einer Mitteilung zusammen:

“Ich denke in Lorch sind sich alle Parteien einig im Thema Feuerwehren und vor allem um die Unterbringung der Drehleiter – und um nichts anderes ging es. Auf dieser Ebene sollte weiter gearbeitet werden.”

Hinweis in eigener Sache: In unserem ursprünglichen Bericht haben wir bei der Abwägung zwischen der zeitlichen Relevanz und der vorliegenden Informationen nicht in der Qualität gearbeitet, die wir von uns selbst erwarten. Gerüchte und Emotionen haben sich durch mehrere Informationsquellen zu einem einseitigen und teils inhaltlich falschen Bild zusammengefasst.

Wir stellen klar: Alle beteiligten Parteien haben sich im Rahmen ihrer (auch größtenteils ehrenamtlichen!) politischen Tätigkeit engagiert und einen einstimmigen Entschluss gefasst, der den bisherigen Weg weiter geht. Die Mehrheitskoalition aus SPD und FWG hat gemäß ihrer Wahlversprechen und dem Koalitionsvertrag zu keiner Zeit als solche einen Neubau angestrebt.

Einsatzhotline

Feuer? Unfall ? Spektakuläres?

06126 - 50 159 30

(24h , Anonym)

Nur, wenn wir von einem Einsatz wissen, können wir auch darüber berichten.

MELDERTASCHE | P8GR

Die Firehead10 Meldertasche aus echtem italienischen Leder für deinen Airbus P8GR.

Wiesbaden112 Connect

Eine zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewinnt für Hilfsorganisationen immer mehr an Bedeutung. Getreu dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" wollen wir die Hilfsorganisationen dabei mit Schulungen, Beratungen und einem Fotoservice unterstützen.

Newsletter

Du willst keine News mehr verpassen und als Erster informiert sein, wenn es auf Wiesbaden112.de etwas Neues gibt? Dann ist unser Newsletter genau das Richtige für Dich!

Dies ist keine offizielle Seite der Stadt oder Feuerwehr Wiesbaden!

Dies ist nicht die offizielle Homepage der Stadt oder Feuerwehr Wiesbaden!

Wiesbaden112

Das Feuerwehrportal
Blaulicht-News aus Deiner Stadt

Einsatzhotline

Feuer? Unfall ? Spektakuläres?

0176 - 21603808

(24h , Anonym)

Nur, wenn wir von einem Einsatz wissen, können wir auch darüber berichten.