Lkw durchbricht nach Auffahrunfall auf der A3 die Mittelschutzplanke

Lkw-Unfall A3 Bad Camberg 30.01.15Ein schwerer Lkw-Unfall sorgte am Freitagnachmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der A3 bei Bad Camberg. Ein Lkw hatte die Mittelschutzplanke durchbrochen – das Fahrerhaus knickte ab und blieb auf der Gegenfahrbahn liegen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Kurz nach 14:00 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr in Limburg, dass zwischen Idstein und Bad Camberg ein Lkw die Mittelleitplanke durchbrochen habe und der Lkw zu brennen beginne. Der Fahrer sei eingeklemmt. Aufgrund der Notrufe entsandten die Leitstellen Limburg-Weilburg und Rheingau-Taunus-Kreis sowohl die Feuerwehren Bad Camberg als auch die Feuerwehren Idstein und Wörsdorf sowie mehrere Rettungswagen und Notärzte zu Einsatzstelle.

Lkw-Unfall A3 Bad Camberg 30.01.15Glücklicherweise stellte sich die Meldung, dass der Lkw zu brennen beginne als falsch heraus. Wie durch ein Wunder konnte sich der Fahrer aus eigener Kraft aus seiner völlig zerstörten Fahrerkabine befreien. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ersten Ermittlungen der Wiesbadener Autobahnpolizei zufolge war der mit Maisgrieß beladene Lkw in Richtung Köln unterwegs und fuhr aus ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Durch den Aufprall wurde der auffahrende Sattelauflieger nach links abgewiesen, fuhr quer über alle Fahrspuren und durchbrach anschließend die Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls war das Führerhaus nach vorne geschleudert worden und auf der Gegenfahrbahn liegen geblieben.

Lkw-Unfall A3 Bad Camberg 30.01.15Die Feuerwehren sicherten zunächst die Unfallstelle in beiden Fahrtrichtungen ab. Weitere Maßnahmen waren jedoch nicht notwendig. Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr sowohl in Fahrtrichtung Köln, als auch in Richtung Frankfurt über die rechte Fahrspur und die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Fahrer des zweiten beteiligten LKW wurde glücklicherweise ebenfalls nur leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 170.000 Euro. In beiden Fahrtrichtungen kam es zu kilometerlangen Staus. Wegen der ausstehenden Reparaturarbeiten an der Mittelschutzplanke müssen die linken Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen bis in die Abendstunden gesperrt werden. Im einsetzenden Berufsverkehr ist daher mit weiteren Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

[fsg_gallery id=“99″]


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video: Sebastian Stenzel

Veröffentlichung: 30. Januar 2015 - 19:56 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. Januar 2015 - 20:46 Uhr
Tags:

Schreibe einen Kommentar