Küchenbrand greift auf Dachstuhl über – Großeinsatz in Rüsselsheim

Ein Küchenbrand sorgte am Montag für einen Großeinsatz in Rüsselsheim. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen aus der Küche im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses im Erlenweg. Das Feuer griff schnell auf den Dachstuhl über, der kurz darauf lichterloh in Flammen stand. Die 18 Bewohner können Silvester nun nicht zu Hause feiern. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf den sechsstelligen Bereich.

Dachstuhlbrand Rüsselsheim 31.12.18

Die Feuerwehr Rüsselsheim wurde am Montagnachmittag um 16:34 Uhr zu einem Küchenbrand in den Erlenweg gerufen. Bereits beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges schlugen die Flammen aus einem Zimmer im zweiten Obergeschoss eines mehrgeschossigen Wohngebäudes. Die Flammen hatten bereits auf den Dachstuhl übergegriffen. Kurz darauf stand der Dachstuhl im Vollbrand.

Drei Atemschutztrupps gingen sofort in den Innenangriff vor. Über die beiden Rüsselsheimer Drehleitern wurde zudem von zwei Seiten eine Brandbekämpfung von Außen mit Wenderohren eingeleitet. Die 18 Bewohner des Hauses konnten alle unverletzt das Gebäude verlassen.

Dachstuhlbrand Rüsselsheim 31.12.18

Bis in den Silvesterabend dauerten die Nachlöscharbeiten. Die Dachgeschosswohnung brannte vollständig aus. Der Dachstuhl des Hauses musste durch die Feuerwehr abgedeckt werden, um vermeintliche Glutnester zu löschen.

Die 52-jährige Bewohnerin der Dachgeschosswohnung konnte nach ambulanter Behandlung durch den Rettungsdienst auch vor Ort bleiben. Ein Feuerwehrmann wurde beim Einsatz nach Sturz leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht. Die Beweohner versuchen bei Bekannten unterzukommen, da das Gebäude unbewohnbar ist.

Dachstuhlbrand Rüsselsheim 31.12.18

Als Brandursache wird ein technischer Defekt eines Gerätes in der Küche der Bewohnerin nicht ausgeschlossen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 200.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren insgesamt 55 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Kräfte sowie der Freiwilligen Feuerwehren Stadt, Hassloch und Königstädten sowie von Rettungsdienst und Polizei. Die Feuerwehr Bauschheim stand für weitere Einsätze bereit. Bis zum Abschluss der Löscharbeiten musste die Bonner Straße und die Walter-Flex-Straße in diesem Bereich voll gesperrt werden.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 31. Dezember 2018 - 20:43 Uhr
Letzte Aktualisierung: 01. Januar 2019 - 16:43 Uhr
Tags: