Kontrolle über Fahrzeug verloren – Ein Verletzter bei Überschlag

Nachdem er beinahe in den Gegenverkehr gekracht war, überschlug sich ein 43-jähriger Autofahrer am Sonntagabend zwischen Erbenheim und Nordenstadt. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Unfallfahrzeug befreit werden. Die K663 war kurzzeitig voll gesperrt.

Nach polizeilichen Ermittlungen fuhr der 43-jährige Hyundai-Fahrer gegen 20:00 Uhr auf der K663 (Oberfeld) von Erbenheim in Richtung Nordenstadt/Igstadt. Etwa einhundert Meter vor der sogenannten Katzenkurve verlor er aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einem Beinahezusammenstoß mit einem entgegen kommenden Fahrzeug kam. Zurück auf der ursprünglichen Fahrspur verlor der Fahrer endgültig die Kontrolle über seinen Pkw, krachte in die Böschung und überschlug sich. Der Hyundai kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen kam.

Ersthelfer eilten dem Fahrer sofort zu Hilfe. Die Feuerwehr musste ihn schließlich aus seinem Unfallwagen befreien. Er wurde nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Da der Verdacht des Betäubungsmittelmissbrauchs bestand, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 23. April 2018 - 8:51 Uhr
Letzte Aktualisierung: 23. April 2018 - 8:51 Uhr
Tags: