Kilometerlange Ölspur in Wiesbaden – Feuerwehr fünf Stunden im Einsatz

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Mittwochvormittag war die Feuerwehr über mehrere Stunden mit der Straßenreinigung in Wiesbaden beschäftigt. Verursacht wurde dies durch mehrere Fahrzeuge, die Betriebsstoffe auf Ihrer Fahrt durch die Stadt auf einer Strecke von mehreren Kilometern verloren. Der kontaminierte Bereich erstreckte sich beginnend in der Carl von Linde Straße über die Dotzheimer Straße, Luisenstraße und der Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof.

Eine zweite Einsatzstelle musste in der Brunhildenstraße und dem dort angrenzenden Wohngebiet abgearbeitet werden. Ein massives Aufgebot, bestehend aus Kräften der Berufsfeuerwehr der Feuerwachen 1,2 und 3 sowie den Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Dotzheim war zu einer schnellen Gefahrenbeseitigung von Nöten.

Weitere Einheiten von Stadtpolizei, Tiefbauamt und der Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden mussten unterstützend eingebunden werden.

Nach insgesamt fünf Stunden Einsatztätigkeit konnten alle betroffenen Straßen wieder freigegeben werden.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 07. Januar 2016 - 10:37 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. Januar 2016 - 10:37 Uhr
Tags: , , , , , , ,