Innenminister übergibt Zuwendung für Neubau der Feuerwache Igstadt

Übergabe Zuwendung Feuerwache Igstadt 22.06.18Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat am Freitagnachmittag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 885.900 Euro an Oberbürgermeister Sven Gerich überreicht. Damit fördert das Land den Neubau der Feuerwache 3 in Wiesbaden-Igstadt inklusive eines Feuerwehrhauses für die Freiwillige Feuerwehr Igstadt. Der Minister hob dabei die Bedeutung von zeitgemäßen und funktionalen Feuerwehrhäusern für die Brandschützer hervor.

„Bis Ende 2020 entsteht mit der Förderung des Landes in Wiesbaden-Igstadt eine hochmoderne Feuerwehrbasis für die hessische Landeshauptstadt. Der Neubau ist ein Glücksfall für die untergebrachten Feuerwehren und ein großer Zugewinn für ganz Wiesbaden. Moderne Feuerwachen und optimale Ausrüstung sind für unsere tüchtigen Kameradinnen und Kameraden unerlässlich, um den Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten. Deshalb stellt die Landesregierung den Feuerwehrangehörigen die Ausstattung zur Verfügung, die sie benötigen, um Menschen in Not zu helfen“, so Peter Beuth.

Übergabe Zuwendung Feuerwache Igstadt 22.06.18Von Igstadt aus können alle östlichen Stadtteile Wiesbadens innerhalb von zehn Minuten erreicht werden. Damit sei Igstadt der optimale Standort für den Neubau, um die Leistungen der Feuerwehren und der Rettungsdienste innerhalb der zehn minütigen Hilfsfrist auch im Wiesbadener Osten zu gewährleisten. Die Entscheidung zum Neubau sei auch mit Blick auf die demografische Entwicklung sehr vorausschauend, da auch in Wiesbaden die Einwohnerzahl jährlich zunehme, weshalb mehr denn je auf einen flächendeckenden Brandschutz und kurze Einsatzwege geachtet werden müsse. „Außerdem ist das Feuerwehrhaus der zentrale Ort für alle Feuerwehrkräfte, ob jung oder alt. Hier wird Kameradschaft gelebt, hier findet das eigentliche Feuerwehrleben statt und hier holen sich die Aktiven ihre Motivation für ihr ehrenamtliches Engagement. Übergabe Zuwendung Feuerwache Igstadt 22.06.18Die Hessische Landesregierung unterstützt den Aus- und Neubau von Feuerwehrhäusern in noch nie dagewesenem Umfang, auch um die wichtige Arbeit vor Ort entsprechend zu würdigen“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Die Gesamtkosten des Neubaus ohne Ausstattung betragen 19,98 Millionen Euro. Die Einrichtung beläuft sich auf 2,4 Millionen Euro. Somit werden insgesamt rund 22,4 Millionen Euro investiert. Im September 2018 soll die Ausschreibungsphase beginnen, sodass im Februar 2019 mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Mit einer Fertigstellung rechnet das Hochbauamt als Projektleitung im Oktober 2020.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bau der neuen Feuer- und Rettungswache Igstadt soll im Februar 2019 beginnen

Pressekonferenz Neubau Feuer- und Rettungswache Igstadt 09.05.18Oberbürgermeister Sven Gerich, Stadtentwicklungsdezernent Hans-Martin Kessler und Feuerwehrchef Harald Müller haben am Mittwochnachmittag die finalen Pläne für den Neubau einer Feuer- und Rettungswache Igstadt vorgestellt. Der Ortsbeirat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend dem Projekt zugestimmt. Die Bauzeit ist von Februar 2019 bis Oktober 2020 geplant.

„Für ihren unermüdlichen Einsatz zur Sicherheit unserer Stadt und unserer Bürgerinnen und Bürger gebührt den Feuerwehrleuten größter Respekt und Dank – und natürlich eben auch die bestmögliche Ausstattung. Deshalb freue ich mich über eine neue Feuerwache in Igstadt“, so Gerich. „Und ich meine selbstverständlich nicht nur die Frauen und Männer bei der Berufsfeuerwehr, sondern auch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren. Denn ohne die gute und aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit zwischen Freiwilliger und Berufsfeuerwehr könnte das Brandschutzsystem in Wiesbaden in dieser Qualität nicht gewährleistet werden.“ (weiterlesen…)

Realisierungswettbewerb abgeschlossen: So soll die neue Feuer- und Rettungswache in Igstadt aussehen

Vorstellung Entwürfe neue Feuerwache 3 03.06.16Die Feuerwache 3 in Bierstadt ist nicht mehr zeitgemäß und zu klein. Der Rettungsdienst in Igstadt haust seit Jahren in Containern. Wiesbaden wächst im Osten am stärksten und die gestzliche Hilfsfrist kann in den Randgebieten nicht mehr eingehalten werden. Daher steht bereits seit Längerem fest: Nur ein Neubau in Igstadt kann die Probleme lösen.

Das Gründstück am Ortsausgang Richtung Nordenstadt ist schon sicher. Doch wie kann man Lärmschutz und das dörfliche Ortsbild mit einer modernen Feuer- und Rettungswache in Einklang bringen? Hierfür hat die Stadt Wiesbaden einen Realisierungswettbewerb ausgelobt. 25 von über 50 Bewerber durften ihre Entwürfe gemäß der Vorgaben einreichen. (weiterlesen…)

Schluss mit den Provisorien: Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr und Rettungsdienst bekommen Wache in Igstadt

Die Provisorien bei Feuerwehr und Rettungsdienst in Bierstadt und Igstadt sollen ein Ende haben: Feuerwehr und Gesundheitsamt planen den Neubau einer gemeinsamen Feuer- und Rettungswache in Igstadt. Ein Baubeginn ist allerdings noch nicht in Aussicht – die Planungen sind noch in einem sehr frühem Stadium.

Als 1976 in der Oberlinstraße in Bierstadt ein neues Gebäude für die Feuerwehr gebaut wird, ist dieses allein als Feuerwehrhaus für die Freiwillige Feuerwehr geplant. Die Eingemeindung der östlichen Vororte zu Wiesbaden macht allerdings eine weitere Feuerwache der Berufsfeuerwehr nötig, um die Hilfsfrist von 10 Minuten gewährleisten zu können. Daher ziehen in die eigentlich viel zu kleine „Feuerwache 3“ die Freiwillige Feuerwehr und Berufsfeuerwehr ein. (weiterlesen…)


Redaktion: admin
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 22. Juni 2018 - 18:33 Uhr
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2018 - 18:33 Uhr
Tags: