Größere Tore für das Sonnenberger Feuerwehrhaus

Feuerwehrhaus Sonnenberg„Derzeit vergrößert das Hochbauamt unterhalb der Ortsverwaltung Sonnenberg die Tore der Freiwilligen Feuerwehr“, teilt Baudezernentin Sigrid Möricke mit. Die modernen Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr sind größer, deshalb ist eine Verbreiterung und Erhöhung der Zufahrten des um 1904 gebauten Feuerwehrhauses notwendig. Nur wenige Zentimeter blieben den Fahrern zum Rangieren, wenn sie die Fahrzeuge aus der Halle hinaus und wieder hinein bewegten.

Neben der mangelnden Praktikabilität kam hinzu, dass sich durch das löchrige Mauerwerk immer wieder Nagetiere im Feuerwehrhaus an Material und Einsatzbekleidung zu schaffen machten. Zudem hatten die Holztore aus den 1950er Jahren trotz mehrerer Überarbeitungen ihre beste Zeit hinter sich – das Holz war so morsch, dass man es teilweise mit dem bloßen Finger durchdrücken konnte.

Die Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde und der Feuerwehr. „Die Tore werden in einem matten ochsenblutroten Farbton und die umlaufende Stahlzarge und die Stahlstützen in einem anthrazitfarbenen Ton angelegt, so dass die historischen Farben wieder aufgegriffen werden“, erläutert die Dezernentin. Ferner werde das Bogenmotiv in den neuen, profilierten Stahltoren mit gebogenen Glasausschnitten wieder aufgegriffen.

Die alten Tore am Feuerwehrhaus Sonnenberg

Die alten Tore am Feuerwehrhaus Sonnenberg

Derzeit stehen die Sonnenberger Feuerwehrfahrzeuge einsatzbereit in Sonnenberg (MTF), Rambach (LF 8/6) und Heßloch (TLF 8/18), so dass wie bisher gemeinsam ausgerückt werden kann, wenn in Sonnenberg, Rambach oder dem Stadtgebiet ein Notfall eintritt.

Die Maßnahme kostet etwa 100.000 Euro und soll bis Mitte Dezember fertig sein. Dann können die Sonnenberger Fahrzeuge wieder in die Halle unterhalb der Ortsverwaltung einziehen. „Ich freue mich, dass das Hochbauamt auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehr und zur Sicherheit in unsere Stadt leistet“, so Möricke abschließend.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 06. Dezember 2013 - 9:34 Uhr
Letzte Aktualisierung: 06. Dezember 2013 - 9:34 Uhr
Tags: ,