Gefahrstoffaustritt im Kasteler Gewerbegebiet – Fünf Verletzte durch ätzenden Stoff

Gefahrstoffaustritt Gewerbegebiet Petersweg 29.05.18Ein ätzender Stoff beschäftigte am Dienstag Kräfte aller drei Feuerwachen und ein Großaufgebot des Rettungsdienstes im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel für mehrere Stunden. Fünf Mitarbeiter wurden durch den Gefahrstoffaustritt verletzt. Ein TUIS-Fachberater unterstützte die Einsatzleitung.

Zu einem Gefahrgutaustritt in einem chinesischen Logistikbetrieb im Gewerbegebiet Petersweg Ost rückte die Feuerwehr Wiesbaden am Dienstag gegen 13:10 Uhr an. Im Lkw-Ladebereich war offenbar ein Sack mit einem pulverförmigen Gefahrstoff beschädigt worden, der mit der Luftfeuchtigkeit reagiert und ätzend sowie hautreizend wirkt. Mehrere Mitarbeiter waren mit dem Stoff in Kontakt gekommen.

Gefahrstoffaustritt Gewerbegebiet Petersweg 29.05.18Da es sich um eine geringe Menge handelte, kam es zu keinerlei Auswirkungen außerhalb der Betriebshalle. Das Gebäude wurde zunächst geräumt und der Bereich abgesperrt. 13 Mitarbeiter mussten vom Rettungsdienst untersucht werden. Dazu rückten vier Rettungswagen, zwei Notärzte und die Einsatzleitung Rettungsdienst an. Zwei mittelschwer verletzte Personen mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Drei Leichtverletzte konnten vor Ort behandelt werden.

In Absprache mit dem Betreiber wurde ein Teil des Gefahrstoffs durch einen Feuerwehrmann in Schutzkleidung und unter Atemschutz aufgenommen. Der beschädigte Sack und das verteilte Pulver wurden in einem Überfass verpackt. Eine Fachfirma rückte aus dem Industriepark Kalle-Albert an, um den betroffenen Bereich zu reinigen.

Gefahrstoffaustritt Gewerbegebiet Petersweg 29.05.18Über drei Stunden war die Feuerwehr mit zahlreichen Kräften und Spezialfahrzeugen, wie dem Abrollbehälter Umwelt, im Einsatz. Der Leiter der Werkfeuerwehr InfraServ Wiesbaden unterstützte den Einsatzleitdienst und Direktionsdienst der Berufsfeuerwehr als TUIS-Fachberater (Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem der chemischen Industrie).

Die Georg-Beatzel-Straße war während des Rettungsdienst-Einsatzes zeitweise gesperrt. Der Logistikbetrieb stellte den Betrieb für den Dienstag ein.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 30. Mai 2018 - 10:27 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2018 - 10:27 Uhr
Tags: