Gefahrgutunfall in Kelkheim-Münster – Wasserstoffperoxid mit Salzsäure vermischt

Gefahrguteinsatz Kelkheim-Münster 23.11.17Im Industriegebiet Kelkheim-Münster kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Gefahrgutunfall. Wasserstoffperoxid und Salzsäure waren vermischt worden, ein beißender Geruch entstand. Mehrere Mitarbeitet atmeten die austrenden Gase ein. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst war im Einsatz.

Bei Aufräumarbeiten kam es gegen 15:54 Uhr zu einem Vermischen von einer geringen Menge an Wasserstoffperoxid mit circa fünf Litern Salzsäure. Bei der chemischen Reaktion entstanden stark riechende Gase. Durch die Meldung wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Auch der Gefahrgutzug des Main-Taunus-Kreises machte sich auf den Weg nach Münster.

Gefahrguteinsatz Kelkheim-Münster 23.11.17Das Firmengebäude war bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte bereits geräumt. Zehn Mitarbeiter des Unternehmens atmeten die Gase ein, wurden dadurch aber nicht verletzt. Das entstandene Gasgemisch gelangte nach Aussage der Polizei nicht in die Öffentlichkeit, so dass zu keiner Zeit eine Gefahr von Menschen außerhalb des Objektes bestand.

Ein Trupp unter Atemschutz und leichtem Chemiekalienschutzanzug brachte den Behälter ins Freie und füllte die Flüssigkeit um, während ein zweiter Trupp in Bereitstellung stand. Die chemische Mischung konnte durch die Feuerwehr so weit verdünnt werden, dass diese gefahrlos über einen Wasserablauf entsorgt werden konnte. Das Gebäude wurde belüftet. Starke Kräfte der Feuerwehren Kelkheim, Hofheim und Eschborn sowie des Rettungsdienstes waren im Einsatz. Aufgrund der Maßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen im Gewerbegebiet.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 24. November 2017 - 16:03 Uhr
Letzte Aktualisierung: 24. November 2017 - 16:03 Uhr
Tags: