Gebäudebrand in Niederwalluf – Anwohner bei Löschversuchen verletzt

Gebäudebrand in Niederwalluf 06.01.17Zu einem Gebäudebrand kam es Freitagabend in Niederwalluf aus noch bislang ungeklärter Ursache. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus einem Anbau und Anwohner versuchten den Brand zu löschen. Fast fünf Stunden dauerten die Löscharbeiten.

Die Feuerwehren aus Niederwalluf und Oberwalluf wurden am Freitagabend gegen 18:15 Uhr zu einem bestätigten Gebäudebrand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Gebäudeanbau bereit in Vollbrand, sodass der Einsatzleiter die Drehleiter aus Eltville nachalarmierte.

Mit einem B-Rohr wurde zunächst die Brandbekämpfung von Außen aufgenommen und mit einem C-Rohr das Nachbargebäude geschützt. Das Feuer in dem Anbau, der vermutlich als Partyraum genutzt wurde, konnte von drei Tupps unter Atemschutz im Innenangriff nach rund einer halben Stunde gelöscht werden. Gebäudebrand in Niederwalluf 06.01.17Im weiteren Verlauf wurde über die Drehleiter mit der Rettungssäge die Dachhaut des Gebäudes geöffnet, um mögliche Glutnester in der Zwischendecke zu löschen.

Drei Anwohner, die anfänglich versuchten das Feuer zu löschen, erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden durch Rettungskräfte ambulant an der Einsatzstelle versorgt.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften fast fünf Stunden vor Ort. Der Rettungsdienst war zwischenzeitlich mit drei Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz. Warum das Feuer ausgebrochen ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Dennis Altenhofen
Video: Dennis Altenhofen

Veröffentlichung: 06. Januar 2017 - 22:18 Uhr
Letzte Aktualisierung: 07. Januar 2017 - 0:04 Uhr
Tags: