Fußgänger auf der A3 bei Limburg von Auto erfasst und getötet

Symbolfoto

Symbolfoto

Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 im Bereich Limburg an der Lahn wurde am Freitagabend ein junger Mann von einem Pkw erfasst und dabei tödlich verletzt.

Ein Pkw-Fahrer befuhr gegen 19:00 Uhr die Strecke von Frankfurt am Main in Richtung Köln. Nachdem er die Anschlussstelle Limburg-Nord passiert hatte, kam es zu der Kollission mit einer männlichen Person, die aus bisher ungeklärter Ursache auf der Fahrbahn der Autobahn lief. Die Identität des jungen Mannes steht derzeit noch nicht fest. Der Fahrer und die Beifahrerin des Fahrzeugs erlitten einen Schock.

Für die umfangreiche Unfallaufnahme mussten alle drei Fahrstreifen in Richtung Norden voll gesperrt werden. Ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen. Auf der Autobahn bildete sich ein Rückstau von bis zu 20 Kilometern Länge, weil die Umleitungsstrecken sehr bald überlastet waren. Die Sperrung  konnte um 23:00 Uhr wieder aufgehoben werden.

Zeugen, die den Fußgänger zuvor beobachtet haben oder Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Wiesbaden-Medenbach unter Telefon 0611 / 34 54 140 in Verbindung zu setzen.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 28. Februar 2015 - 12:10 Uhr
Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2015 - 12:10 Uhr
Tags: