Flächenbrand auf der Platte frühzeitig entdeckt – möglicher Waldbrand verhindert

Durch die Aufmerksamkeit eines Revierförsters konnte am Sonntagmittag ein größerer Waldbrand verhindert werden. Gegen 14:30 Uhr alarmierte er über Notruf die Wiesbadener Berufsfeuerwehr und meldete im Waldgebiet auf der Platte einen Flächenbrand auf etwa 100 qm.

Auf Grund des Stichwortes „Waldbrand“, wurden neben dem Löschzug der Feuerwache 1 ebenso die beiden Großtanklöschfahrzeuge der Wache 1 und 2 auf die Platte entsandt. Gleichzeit werden in so einem Fall, wie übrigens bereits vor etwa zwei Wochen schon einmal, alle vier geländegängigen Tanklöschfahrzeuge 8/18 auf Unimogbasis angefordert. Somit wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Breckeheim, Nordenstadt, Kloppenheim und Sonnenberg alarmiert.

Dass dieses Konzept Sinn macht, zeigte sich deutlich beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge an der Einsatzstelle. Über einen Feldweg mussten die Fahrzeuge vom Jagdschloss Platte tief in Wald hineinfahren um sich der Einsatzstelle nähern zu können. Vom befahrbaren Weg mussten dann noch etwa 100 Meter Schlauch über unbefestigten Waldboden verlegt werden, bevor die eigentlichen Löschmaßnahmen erfolgen konnten.

Da es in diesem Gebiet keinerlei Wasserversorgung über Hydranten- oder anderen Löscheinrichtungen gibt, kamen die angeforderten TLF zum Einsatz. Diese brachten im Pendelverkehr jeweils 1800 Liter Wasser in ihrem Tank zur Einsatzstelle um es in das Basis-Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr umzupumpen.

Im weiteren Einsatzverlauf fuhren zwei TLF sogar durch den Wald bis direkt an die Brandstelle. Dies war nur auf Grund der hohen Geländefähigkeit der Fahrzeuge möglich und zeigte deutlich wie wichtig diese Fahrzeuge für solche Zwecke sind.

Der Flächenbrand war schnell unter Kontrolle. Der Waldboden wurde durch mehrere Einsatzkräfte mit Dunghaken auseinander gezogen und umfangreich abgelöscht. Da das Feuer bereits auf den Wurzelbereich eines etwa 20 Meter hohen Baumes übergegriffen hatte, musste dieser zwangsläufig noch gefällt werden.

Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für alle eingesetzten Kräfte beendet.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Thorsten Grüner
Fotos:
Video:

Veröffentlichung: 02. August 2015 - 18:06 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. August 2015 - 19:25 Uhr
Tags: ,