Feuerwehrmann wegen Straßensperrung beleidigt und verletzt

Symbolfoto

Am Dienstagmorgen war die B275 im Bereich Waldems aufgrund einer Ölspur voll gesperrt. Nachdem die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Waldems-Esch in der Nacht bereits eine Vielzahl von Einsätzen, aufgrund des vorangegangen Unwetters zu bewältigen hatten, regelte ein Feuerwehrmann gegen 07:50 Uhr den aus Waldems-Reichenbach kommenden Verkehr.

Dabei forderte der 48-jährige Feuerwehrmann unter anderem einen VW-Fahrer zum Halten auf. Dieser Aufforderung kam der Fahrer, nach Auskunft des Feuerwehrmannes, zwar wiederwillig nach, fuhr ihm jedoch über den Fuß. Damit nicht genug beleidigte der Fahrer, der mit der Sperrung offensichtlich nicht einverstanden war, den Feuerwehrmann mehrmals. Im Anschluss fuhr er zweimal gegen das Schienbein des Geschädigten, als dieser sich das Kennzeichen des Autos notierte.

Der Feuerwehrmann wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt, erstattete aber Anzeige bei der Polizei gegen den VW-Fahrer.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 02. August 2017 - 13:57 Uhr
Letzte Aktualisierung: 02. August 2017 - 13:57 Uhr
Tags: