Fahrer eines Kleintransporters stirbt bei schwerem Unfall auf der A3

Tödlicher Unfall A3 Medenbach 05.05.14Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Medenbach wurden am Montag vier Personen verletzt. Der Fahrer eines Kleintransporters schleuderte aus seinem Wagen und kam dabei ums Leben. Er war mit seinem Anhänger ins Schleudern geraten und mit einem Pkw zusammen gestoßen. Die Autobahn blieb über mehrere Stunden voll gesperrt.

Ein Kleintransporter mit Anhänger war am Montagnachmittag gegen 14:50 Uhr von der Raststätte Medenbach auf die A3 in Richtung Köln aufgefahren. Kurze Zeit später geriet das Gespann ins Schleudern und der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Der belgische Kleintransporter kollidierte mit einem holländischen Pkw. Bei dem Unfall riss der Anhänger, auf dem ein Kleintransporter geladen war, ab, kippte um und rutschte über die Fahrbahn.

Tödlicher Unfall A3 Medenbach 05.05.14Der Kleintransporter schleuderte über die Autobahn, der Fahrer wurde dabei aus dem Fahrerfenster geschleudert. Ersthelfer eilten ihm zur Hilfe, auch ein Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn. Jedoch konnte dem Schwerstverletzten nicht mehr geholfen werden – er verstarb noch an der Unfallstelle. Die zwei weiteren Insassen des Kleintransporters wurden leicht verletzt, ebenso die beiden Insassen des holländischen Pkw.

Die A3 wurde in Fahrtrichtung Köln zwischen der Raststätte Medenbach und der Anschlussstelle Niedernhausen zunächst für die Rettungsarbeiten voll gesperrt. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei und einen Gutachter blieb die Autobahn bis kurz nach 19:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich auf der Autobahn und den Ausweichstrecken im Feierabendverkehr erheblich. Ein Polizeihubschrauber fertigte Luftaufnahmen der Unfallstelle an.

[flickrset id=”72157644520948982″ thumbnail=”square” photos=”” overlay=”true” size=”large”]


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 05. Mai 2014 - 22:33 Uhr
Letzte Aktualisierung: 05. Mai 2014 - 22:33 Uhr
Tags: