Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Pkw-Brand im Autobahntunnel Hechtsheim

Ein Pkw-Brand im A60-Tunnel Mainz-Hechtsheim sorgte am Montagmorgen für erhebliche Verkehrsbehinderungen rund um Mainz. Ein Pkw fing in der Tunnelröhre in Fahrtrichtung Darmstadt Feuer – als die Feuerwehr eintraf, stand das Fahrzeug bereits lichterloh in Flammen. Die Autobahn musste in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Die Feuerwehr hatte Probleme die Einsatzstelle zu erreichen, da keine ausreichende Rettungsgasse gebildet war. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Tunnel in beiden Richtungen wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand.

Während des morgendlichen Berufsverkehrs wurde die Feuerwehr Mainz zu einem Fahrzeugbrand auf die A60 in Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Ein Pkw hatte in der Tunnelröhre des Hechtsheimer Autobahntunnels in Fahrtrichtung Darmstadt aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen. Durch die ausgelösten Sicherheitseinrichtungen des Tunnels wurden beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand und wurde von zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz abgelöscht. Durch die starke Rauchentwicklung waren sowohl die Tunnelröhre als auch die Auf- und Abfahrten komplett verraucht.

Die Feuerwehr hatte Probleme, an die Einsatzstelle zu kommen, da keine ausreichende Rettungsgasse gebildet war. Ein Polizeihubschrauber dokumentierte Verstöße aus der Luft. Durch die beidseitige Tunnelsperrung und einem zeitgleichen Lkw-Unfall auf der A63 bei Klein-Winternheim kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um Mainz. Die Auswirkungen waren auch in den Vororten und im Stadtzentrum zu spüren.

Nach rund eineinhalb Stunden konnten beide Tunnelröhren wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Laufe des Vormittags werden Experten mögliche Schäden am Tunnelbauwerk untersuchen. Der Fahrzeughalter kam bei dem Brand nicht zu schaden. Neben der Berufsfeuerwehr Mainz und der Freiwilligen Feuerwehr Hechtsheim mit insgesamt 25 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen, war der Rettungsdienst und die Autobahnpolizei im Einsatz.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 03. September 2018 - 13:23 Uhr
Letzte Aktualisierung: 03. September 2018 - 13:34 Uhr
Tags: