Erhebliche Behinderungen und großer Sachschaden bei Lkw-Auffahrunfall am Elzer Berg

Bei einem Lkw-Auffahrunfall auf der A3 am Elzer Berg kam es am Mittwochnachmittag zu einem erheblichen Sachschaden. Vermutlich aufgrund mangelnden Sicherheitsabstandes fuhr der Fahrer eines Silo-Lkw auf einen Lkw auf, der zahlreiche Gebrauchtwagen geladen hatte. Der Fahrer des Silo-Lkw musste von der Feuerwehr befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die A3 musste in Fahrtrichtung Süden kurzzeitig voll gesperrt werden.

Lkw-Auffahrunfall A3 Elzer Berg 17.04.19

Der 64-jährige Fahrer eines Tanklasters fuhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Limburg-Nord kommt es zu einer Steigung, in welcher Sattelzüge erfahrungsgemäß rapide an Geschwindigkeit verlieren. Der 64-jährige Fahrer des Tanklasters bemerkte zu spät, dass der vorausfahrende Autotransporter langsamer wurde und fuhr diesem auf.

Lkw-Auffahrunfall A3 Elzer Berg 17.04.19

Der Fahrer des Tanklasters musste aus seinem stark deformierten Führerhaus durch die Feuerwehr Elz befreit werden und wurde zur Beobachtung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Während des Einsatzes von Feuerwehr und Rettungskräften musste die Fahrbahn für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Anschließend konnten der linke und mittlere Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Lkw-Auffahrunfall A3 Elzer Berg 17.04.19

Die Bergungsmaßnahmen dauerten bis 18 Uhr an. Der Stau erstreckte sich zeitweise auf insgesamt 18 Kilometer. Nach Angaben der Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 300.000 Euro.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 18. April 2019 - 11:32 Uhr
Letzte Aktualisierung: 18. April 2019 - 11:32 Uhr
Tags: