Ehemalige Brauerei in Mainz brennt aus – Feuerwehr im Großeinsatz

Lagerhallenbrand Mainz-Weisenau 04.06.15Zu einem ausgedehnten Lagerhallenbrand in der Wormser Straße wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Mainz am heutigen Feiertag alarmiert. Kurz nach Mittag (12:15 Uhr) gingen zahlreiche Notrufe in der Leitstelle Mainz ein und meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einem Gebäude des ehemaligen Brauereikomplexes.

Die anrückenden Feuerwehrkräfte konnten bereits auf der Anfahrt eine meterhohe, dunkle Rauchsäule über Mainz-Weisenau ausmachen. Umgehend wurden daraufhin weitere Kräfte nachalarmiert, da sich ein Großbrand bestätigte.

Lagerhallenbrand Mainz-Weisenau 04.06.15An der Einsatzstelle bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: auf der gesamten Gebäudefront über eine Länge von circa 40m drang aus mehreren gekippten und teilweise schon geborstenen Fenstern im Erdgeschoss schwallartig Brandrauch. Ein Feuerschein war nur im hinteren Bereich des Gebäudes durch ein großes Holztor (Hauptzugang) auszumachen. Ein sofortiger Innenanagriff durch den Hauptzugang musste zunächst abgebrochen, weil durch den anwesenden Besitzer bestätigt werden konnte, dass sich neben verscheiden Lagergegenstände auch Gasflaschen und Kraftfahrzeuge, sowie ein Wohnmobil in der Halle befanden. Die Gefahr des Druckgefäßezerknalls für die Feuerwehreinsatzkräfte bestätigte sich kurz darauf, als immer wieder Explosionsgeräusche aus der Halle vernommen werden konnten. Es war am Anfang und unter diesen Umständen nur ein Außenangriff durch die Fenster möglich.

Lagerhallenbrand Mainz-Weisenau 04.06.15Für die Brandbekämpfung durch die Fensterfront wurden zeitweise 6 Strahlrohre und 2 Monitore über zwei Drehleitern mit einem geschätzten Wasservolumen von circa 4.000 Liter/min eingesetzt. Zwischenzeitlich nahm die Brandintensität stark zu, als das in der Mitte der Halle abgestellte Wohnmobil vom Brand erfasst wurde. Die starke Rauchentwicklung über der Brandstelle veranlasste die Einsatzkräfte, einen angrenzenden Wohnblock zu räumen. Zivilpersonen wurden durch den Brand oder Rauch aber nicht verletzt.

Nach rund 2 Stunden war der Brand soweit unter Kontrolle, dass das Gebäude durch Atemschutzgeräteträger betreten werden konnte. Die Löscharbeiten zogen sich bis 16:00 Uhr hin und die Brandausbreitung konnte letztendlich auf die Halle begrenzt werden. Insgesamt wurden 24 Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Während der Innenbrandbekämpfung konnten zahlreiche Gasflaschen gesichert und nach draußen verbracht werden. Glücklicherweise wurden keine Einsatzkräfte durch platzende Gasflaschen verletzt, allerdings setzte die hochsommerlichen Temperaturen den Einsatzkräften stak zu, wodurch zwei Kameraden einen Schwächeanfall erlitten.

Lagerhallenbrand Mainz-Weisenau 04.06.15Das notwendige Kräfte- und Einsatzmittelkontingent wurde gestellt von beiden Feuerwachen der Berufsfeuerwehr und von den Freiwilligen Feuerwehren aus Weisenau, Drais, Hechtsheim, Laubenheim, Marienborn und Mombach. Die verwaisten Feuerwache 1 wurden durch die FF Bretzenheim, die Feuerwache 2 durch die FF Stadt und durch dienstfreie Kräfte der Berufsfeuerwehr für mögliche Paralleleinsätze besetzt (14:07 Uhr: Brandmeldung, Rheinallee). Der Organisatorische Leiter (Rettungsdienst) unterstützte die Maßnahmen der Feuerwehr und übernahm die rettungsdienstliche Absicherung der eingesetzten Feuerwehrkräfte mit 15 eigenen Kräften, sowie einer Schnelleinsatzgruppe „Betreuung“.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Dennis Altenhofen
Fotos: Dennis Altenhofen
Video: Dennis Altenhofen

Veröffentlichung: 04. Juni 2015 - 20:01 Uhr
Letzte Aktualisierung: 04. Juni 2015 - 20:01 Uhr
Tags: