Drei Verletzte bei Busunfall am Neroberg

Am Neroberg kam es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall mit einem Reisebus, der rückwärts gegen einen Strommast und einen Baum krachte. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.

Der Bus war gegen 11:30 Uhr auf dem Christian-Spielmann-Weg aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Neroberg unterwegs, als der 53-jährige Fahrer in Höhe der Verkehrsinsel zur Kappellenstraße wenden wollte. Als er rückwärts zu wenden versuchte, verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte mit der Front zuerst links gegen eine Absperrung und kam dann zwischen einer Böschung und einem Baum zum Stehen. Hierbei traf er noch einen Strommast, der ebenfalls beschädigt wurde.

Da ein technischer Defekt als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden kann, wurde der Bus auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden sichergestellt und abgeschleppt. Im Nachgang soll der Bus durch einen Sachverständigen begutachtet werden.

Zwei verletzte Businsassen konnten nach einer ambulanten Behandlung vor Ort entlassen werden, die dritte Person wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert, die dann kurz darauf auch wieder das Krankenhaus verlassen konnte. Bei der Reisegruppe handelte es sich um Senioren aus dem Raum Berlin. Sie wurden zunächst im Betreuungsbus der Feuerwehr untergebracht.

Zur Unfallaufnahme und für die Bergung des Busses musste die Straße zeitweise gesperrt werden. Um kurz nach 14:00 Uhr war die Unfallaufnahme beendet.


Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 30. August 2018 - 19:15 Uhr
Letzte Aktualisierung: 30. August 2018 - 19:15 Uhr
Tags: