Dachgeschoss im Frankfurter Westend in Vollbrand

Symbolfoto

Symbolfoto

Weit sichtbar war die Rauchsäule über dem Westend, die den Einsatzkräften der Feuerwehr Frankfurt am Mittwoch den Weg zur Einsatzstelle wies. Gegen 21:30 Uhr  wurden die Einsatzkräfte in die Wiesenau alarmiert. Laut Notruf brannte ein Gasgrill auf einem Balkon. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer auf die Dachkonstruktion übergegriffen.

Das Dachgeschoss des fünfgeschossigen Gebäudes war in zwei Ebenen zur Mansardenwohnung ausgebaut. Beide Ebenen der Mansardenwohnung standen in Vollbrand. Eine Person wurde von den Einsatzkräften gerettet und vom Rettungsdienst ambulant behandelt. 

Über zwei Drehleitern von außen und mehreren Trupps im Innenangriff löschten die Einsatzkräfte das Feuer. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich sehr aufwendig, da die Dachhaut von außen und innen geöffnet werden musste um die letzten Glutnester abzulöschen.

Neben der Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst, waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Hausen, Ginnheim, Eschersheim, Sossenheim, Niederrad, die IuK-Gruppe und die Verpflegungsgruppe im Einsatz. Insgesamt waren 113 Einsatzkräfte mit 33 Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die Einsatztätigkeiten dauerten bis 03:00 Uhr an. Der Sachsachaden wird auf 500.000€ geschätzt.


Redaktion: Maximilian See
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 22. Juni 2015 - 15:12 Uhr
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2015 - 17:16 Uhr
Tags: , , , , , , ,