Cabrio-Unfall auf der A66 endet tödlich

Tödlicher Cabrio-Unfall A66 Nordenstadt 12.05.18Ein Pkw geriet am Samstag auf der A66 bei Wiesbaden-Nordenstadt ins Schleudern. Daraufhin kam das Cabrio nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitplanke. Der Fahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen und verstarb im Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme musste die A66 voll gesperrt werden.

Ein 35-jähriger Mann, der mit seinem Peugeot Cabrio auf der A66 in Richtung Wiesbaden unterwegs war, kam am Samstagmorgen gegen 08:35 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Von der linken Fahrbahn aus schleuderte das Fahrzeug über die gesamte Fahrbahn und prallte gegen Außenschutzplanke. Da das Cabrio-Verdeckt geöffnet war, konnte der Pkw unter der Leitplanke hindurch schießen und kam in der Fahrbahnböschung zum Stehen.

Tödlicher Cabrio-Unfall A66 Nordenstadt 12.05.18Mehrere Ersthelfer nahmen sich dem schwer verletzten Mann an und versorgten seine stark blutenden Wunden. Der kurze Zeit später eintreffende Notarzt entschied sich für eine schnelle Rettung aus dem Fahrzeug. Glücklicherweise war er nicht eingeklemmt und konnte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem Rettungsbrett zügig befreit und in den Rettungswagen gebracht werden. Der Cabriolet-Fahrer wurde umgehend in ein Wiesbadener Krankenhaus transportiert, wo er kurze Zeit später verstarb.

Für die Unfallaufnahme durch einen Gutachter und Luftbildaufnahmen durch einen Polizeihubschrauber musste die Autobahn für rund zwei Stunden in Richtung Wiesbaden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Abfahrt Nordenstadt abgeleitet. Die Auffahrt von Delkenheim auf die A66 musste ebenfalls gesperrt werden. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich bei der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-4140 zu melden.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Sebastian Stenzel
Fotos: Sebastian Stenzel
Video:

Veröffentlichung: 12. Mai 2018 - 19:52 Uhr
Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2018 - 19:52 Uhr
Tags: