Bundesweite Bombendrohung – Großeinsatz der Polizei am Landgericht Mainz

In insgesamt acht Städten in Deutschland kam es am Dienstag Morgen zu Bombendrohungen gegen Gerichte und Amtsgebäude. Neben Drohungen in Lübeck, Essen, Bochum, Erfurt, Chemnitz, Wolfsburg und Hanau ging auch eine Drohung gegen das Landes- bzw. Amtsgericht in Mainz ein. 
2020-07-07 WI112 Bombendrohung LG Mainz-07
Gegen 07:30 Uhr erhielt das Polizeipräsidium Mainz einen Anruf des Landesgerichtes Mainz, telefonisch ging eine Bombendrohnung gegen das Landgericht ein.
Umgehend wurden Spezialkräfte der rheinland pfälzischen Polizei und des Landeskriminalamtes an die Einsatzstelle entsandt. Vor Ort wurden die Gebäude des Land- und Amtsgerichtes evakuiert, umliegende Gebäude wie das Finanzministerium und der Landtag wurden selbstständig geräumt, zum Teil wurde hierfür der Feueralarm bzw. der Evakuierungsalarm ausgelöst.
Die Straßen rund um die Gerichtsgebäude wurden vollständig gesperrt.
Die Evakuierten mussten auf nahegelegenen Freiflächen warten bis die Arbeiten der Polizei abgeschlossen waren.
2020-07-07 WI112 Bombendrohung LG Mainz-03
Die Polizei durchsuchte mit Spezialkräften und ausgebildeten Sprengstoffhunden den gesamten Gebäudekomplex.
Nach intensiver Suche konnte Entwarnung gegeben werden, es wurde kein verdächtiger Gegenstand gefunden. Die Gebäude konnten durch die Polizei freigegeben werden, so dass ab Mittag wieder normaler Gerichtsbetrieb stattfinden konnte.
2020-07-07 WI112 Bombendrohung LG Mainz-08
Auch in den anderen Städten liefen Evakuierungen und Polizeieinsätze, auch hier konnten die Beamten nach der Durchsuchung der Gebäude Entwarnung geben.
Hinweise auf den oder die Täter gibt es bisher keine, es wird intensiv ermittelt.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Redaktion: Jolan Griemsmann
Fotos: Jolan Griemsmann
Video:

Veröffentlichung: 09. Juli 2020 - 8:24 Uhr
Letzte Aktualisierung: 09. Juli 2020 - 9:25 Uhr
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,